Unterberg Tourenschilauf 2019


Andrea MayrBgm. Michael Zehetner













Die Nationalteamathletin und vielfache Staats- und Weltmeisterin Andrea MAYR vom SVS Schwechat feierte einen ungefährdeten Start/Ziel Sieg. Mit 29:55 Minuten stellte sie gleich beim ersten Antreten am Unterberg einen neuen Streckenrekord auf und ließ das gesamte Starterfeld hinter sich. Noch am ersten Anstieg dicht auf ihren Fersen konnte auch der stark laufende Patrick BRIELER von Sport Redia das Tempo nicht halten und kam mit einer Zeit von 31:27 als Zweiter ins Ziel. Wie so oft zeigte sich am Schlussanstieg auf dem Hüttenhang wer noch Reserven hat und wer auf dem teilweise eisigen Untergrund sicheren Abdruck behält. Manfred TOD von der Union Mitterbach stellte eindrucksvoll unter Beweis, dass er sowohl über das eine wie auch über das andere verfügt und überholte den bisher Viertplatzierten Lokalmatador Dietmar HUNDEGGER und den Drittplatzierten Thomas MORGENBESSER. Mit 32:44Minuten fixierte er den dritten Platz.

Der einzige Cadet im Feld Marvin HUNDEGGER vom SSC Rohr/Gebirge verwies mit einer Zeit von 37:03 sehr viele routinierte Teilnehmer auf die hinteren Ränge.

Ebenso wie unser einziger Schüler im Starterfeld Lucas KRAUS, der mit 58:59Minuten eine sehr starke Vorstellung gab und auf die Zukunft hoffen lässt.

NIEDERÖSTERREICHISCHE LANDESMEISTERSCHAFT VERTICAL MÄNNLICH:

 1. Platz Manfred TOD

2. Platz Thomas MORGENBESSER          

3. Platz Dietmar HUNDEGGER

NIEDERÖSTERREICHISCHE LANDESMEISTERSCHAFT VERTICAL WEIBLICH: 

1. Platz Uli SCHULTES

WIENER LANDESMEISTERSCHAFT VERTICAL MÄNNLICH:

1. Platz Robert WEIHS

2. Platz Erwin RIEDER

3. Platz Lucas KRAUS

Vielen Dank an unsere Sponsoren GR-SPORTSDYNAFIT, SPARKASSE Pernitz,NÖN, BAU MITDREH und TRINK und HEALTHY BODY, welche uns mit hochwertigen Produkten versorgen und unseren Bewerb damit sehr aufwerten.

Danke auch an die Liftbetreibergesellschaft des Schigebiets UNTERBERG und dem Schiverleih Markus PANZENBÖCK, die uns jedes Jahr sehr entgegenkommen und einen reibungslosen Ablauf sicherstellen.

Und großen Dank an die Bergrettung PERNITZ und alle vom ASKÖ Waldegg, die davor, währenddessen und danach viele Stunden investieren, damit so eine Veranstaltung überhaupt durchgeführt werden kann.

Danke auch an das UNTERBERG SCHUTZHAUS für die Unterbringung bei der Siegerehrung.

Ergebnisse

Text und Fotos von Hannes Böck


 

 

 




  

 







 
      
 
   < zurück zu den aktuellen Artikel