Aktuelle Information über die Sicherung der Eisenbahnkreuzungen in unserem Gemeindegebiet

Eisbahnkreuzungen - Maßnahmen bis 2020Mit Bescheid vom 2.Dezember 2015 wurde der ÖBB Infrastruktur AG vom Amt der NÖ Landesregierung die Art der Sicherung der Eisenbahnkreuzungen im Gemeindegebiet unserer Marktgemeinde Waldegg vorgeschrieben. Ausgenommen sind die Eisenbahnkreuzungen in Oed, da hier die Sicherungen der Kreuzungen im Zuge der neuen Werkszufahrt von der ÖBB Infrastruktur AG umgesetzt werden.

Als Bauausführungsfrist wurde von der Behörde ein Zeitraum von 4 Jahren ab Rechtskraft des Bescheides festgelegt. d.h. Umsetzung dieser Maßnahmen bis spätestens 2020

Betroffen sind folgende Eisenbahnkreuzungen:

  • Ober Piesting Haas Brücke - Sicherung mit Lichtzeichen und Schranken
  • Wopfinger Baustoffindustrie - Sicherung mit Lichtzeichen und Schranken (keine Gemeindestraße)
  • Wopfing Haltestelle - Sicherung mit Lichtzeichen und Schranken
  • Waldegg Radweg Umspannwerk - Sicherung mit Lichtzeichen und Schranken
  • Waldegg ehem. Teich - Sicherung mit Lichtzeichen und Schranken
  • Waldegg Schwarzviertel - Sicherung mit Lichtzeichen

Die Sicherung der "nicht öffentlichen Kreuzungen" wurde von der ÖBB Infrastruktur AG noch nicht geklärt.

Laut Eisenbahnkreuzungsverordnung 2012 werden die Kosten für die Investitionen im Verhältnis 50:50 zwischen ÖBB und Straßenerhalter aufgeteilt.
Diesbezüglich wurde bereits mit dem Gemeindebund Kontakt aufgenommen, da der ausgelöste Konsultationsmechanismus bei der Verordnung ignoriert wurde und somit Kosten vom Straßenerhalter beim Verkehrsministerium geltend gemacht werden können.

Artikel in der Gemeindebundzeitschrift Kommunalzeitschrift Kommunal

Für Fragen stehe ich ihnen gerne zur Verfügung!
Ihr Bürgermeister Michael Zehetner





   
< zurück zu allen aktuellen Artikel