Ernst Molden und der Nino aus Wien

Nino aus Wien
Zum Abschluss der Waldegger Kulturtage gab es am 24. Oktober ein Konzert von Ernst Molden und Nino Mandl (alias Nino von Wien).

Geboten wurde wiederbelebter Austropop vom Feisten. Georg Danzer, Sigi Maron, Falco, Ludwig Hirsch, Andre Heller und Wolfgang Ambros aus der neuen Produktion „Unser Österreich“ wurden neu interpretiert.

Ernst MoldenErnst Molden vom Falter als „Leonhard Cohen von Wien“ bezeichnet ist ja allgemein bekannt; der Nino aus Wien, der nicht unbegründet auch mit Bob Dylan verglichen wird, ist hingegen (auch altersbedingt) einer jüngeren Fangemeinde bekannt.
In unserer Gemeinde freuten sich die beiden Künstler über ein begeistertes Publikum.





   
< zurück zu allen aktuellen Artikel